Gartenjahr 2013  

 

 

 

Innerhalb der untenstehenden Bildergalerien lassen sich die 6 einzelnen Bilder zum Vergrößern anklicken. Rechts und links gibt es auch Pfeile zum sequentiellen Weiterschalten.  

Brunnen am 26.2.2013
26. Februar 2013. Wieder einmal haben Kassandra und ihr Brunnen Eis und Schnee getrotzt. Ihr Hoffen auf einen lauen Frühling erfüllte sich allerdings nicht.

14. April 2013


1  

24. April 2013


1  

25. April 2013


1  
8. Mai 2013, weiße Amsel
8. Mai 2013. Dass unser weißes Vögelchen nicht selten auf der Kugel am Eingang Seminarstraße Station macht, kann man sehen.

17. Mai 2013


1  

Die Berg-Flockenblume (früher von mir fälschlich als Teufelskralle bezeich-

net) scheint das feucht-kalte Wetter zu lieben. Noch nie war sie üppiger im Garten vertreten. In der Kralle, bzw. Flocke links oben kann man bei genauem Hinsehen eine Ameise entdecken. 

 

17. Mai 2013


1  
Himalaya-Rambler 8.6.13
In der ersten Juni-Woche begann unser Himalaya-Rambler in der Kiefer zu erblühen.
Himalaya-Rambler 12.6.13
Die beiden Rosenstöcke hatten sich in diesem Jahr schon fast bis an die Spitze des Baumes heraufgearbeitet.
Himalaya-Rambler 13.6.13
Himalaya-Rambler am 13. Juni 2013.
Himalaya-Rambler 13.6.13
Schade, dass diese Rambler-Sorte nur einmal im Jahr relativ kurz blüht. Dafür gibt es dann aber im Herbst Hagebutten, über die sich die Vögel freuen.
Himalaya-Rambler 17.6.13
Die Blütenzahl nimmt zu. Am 17. Juni 2013 sah unsere Kiefer einem blühenden Obstbaum schon ähnlich.
Himalaya-Rambler 28.6.13
... ihre hübsche rosa Farbe zeigen, die sie inzwischen angenommen hatten.
Garten am 8. Juni 2013
Der Mirabellenbaum im Hintergrund hat in diesem Jahr leider nicht geblüht. Nachdem die Ernte im letzten Jahr reiner Vogelfraß war, werden die Amseln diesmal verzichten müssen.
Rosen am 8. Juni 2013
8. Juni 2013. Der Rosenstock, der seit Jahren immer üppiger wird, hat sich jetzt zum ersten Mal das zweite Verandafenster erobert.
Rosen im Juni 2013
Noch bis vor 7 Jahren erfreute uns derselbe Stock jahrein jahraus mit maximal zwei Blüten gleichzeitig.
8. Juni 2013
Die Rosen im Grotto rechts sind noch nicht ganz so weit.
Juni 2013
Wir wissen nicht, wer sie sind, aber sie sind auch in diesem Jahr wieder da!

8. Juni 2013


1  
Garten im Juni 2013
Frau Kesselhut wirft auch am 8. Juni 2013 ein Auge auf Kassandra..
Eule am 10. Juni 2013
Auch am 10. Juni 2013 kam sie noch ihren Dienstobliegenheiten nach!
Garten 13.6.13
ululam tenere auribus
Garten 2.7.13
Wir waren in großer Sorge um unsere Klematis. Fast wäre sie dem langen Winter erlegen. Aber nun leuchtet sie wieder!
Garten am 6.7.13
Der Rosenstock rechts musste ersetzt werden. Er ist noch kaum zu sehen, was der Clematis nur Recht ist.
Garten 22.7.2013
Unser Grotto blieb 2013 selbst bei einsetzendem Regen noch eine ganze Weile trocken.
Garten im Juli 2013
Trauben gab es dafür aber deutlich weniger als in den Jahren zuvor.
22.7.2013 Garten
22.07.2013. Den Buchsbaumzünsler hatten wir einigermaßen in Schach halten können. Ganz ohne Substanzverluste ging es aber leider nicht.
Juli 2013. Gartenbank
Die neue Gartenbank wird noch eine silbergraue Farbe annehmen. Sie ist sehr einladend und bequem.
22.7.2013. Frau Kesselhuth
Frau Kesselhuth überblickt alles mit offenen Augen.
6. August 2013, Wildpflaumen
6.-10. August 2013. Mindestens 5 kg Wildpflaumen haben wir allein auf der Garageneinfahrt gesammelt. Davon entstanden 26 Gläser mit feinster Marmelade. [Foto: D. Becker, 6.8.2013]
27.09.2013. Traube
27.09.2013. Mit der Weinernte war es nichts im Jahr 2013. Andere vor uns waren bereit zum Lesen gewesen. Amseln und Wespen hatten hervorragend zusammengearbeitet. Sie zeigten uns immerhin noch, was wir hätten ernten können. Doch wer zu spät kommt, den strafen Vögel und Insekten.
Parasole
27.09.2013. Die Parasole waren auch in diesem Jahr wieder zur Stelle. Darüber freuten sich die Nachbarn, die die Pilze in Butter brieten und verspeisten.
Zieräpfelchen
Die Zieräpfelchen werden jedes Jahr üppiger. Sie werden von den Amseln aber immer erst nach dem Winter verspeist.
Zierapfelbäumchen
27.09.2013. Die Ästchen tragen schwer an ihrer Apfellast.
27.9.2013. Rose
27.09.2013. Die verschiedenen Rosenarten sind nach wie vor die dominierenden Blumen in unserem Garten.
23.10.2013. Kastanienlaub
23. Oktober 2013. Das Kastanienlaub müssen wir in Freiburg als Sondermüll beseitigen lassen, weil in den Blättern die Larven der Rosskastanienminiermotte in ihren Freßgängen sitzen. Der Kastanienbestand ist dadurch in Freiburg stark gefährdet.

TOP